steckenpferd

Zweispänner WM in Warka

In drei Tagen beginnt die Zweispänner WM im polnischen Warka. Österreich reist als Titelverteidiger an und hat vieles vor.

Mehr dazu auf fena.at

Vici erfolgreich in Dortmund

Mit ihrem Olympiapferd von Athen, dem Oldenburger Wallach Falcao konnte Victoria Max-Theurer im heutigen Grand Prix in der Dortmunder Westfalenhalle wieder in die Weltspitze reiten. Dritter Rang mit 70,54 % und damit nur 0,29 % hinter Isabell Werth.


Danke an Falcao: Der 3. Platz im Grand Prix

In der Grand Prix Kür holte sich Vici heute Nachmittag mit Oldie Agrigento (20) den 4. Platz zu Udo Jürgens' „17 Jahr, blondes Jahr…“

Gespannfahren in Wolfsberg

Auf Bitte des LFV Kärnten ist der LVL- Reit- und Fahrverein Urbani kurzfristig als Veranstalter des Gespann-Fahrturniers vom 14. bis 16.10.2005 eingesprungen! Im Rahmen des Turniers werden die österreichischen Staatsmeisterschaften der Zwei- und Vierspänner, die Kärntner Landesmeisterschaften sowie die 1. Sichtung für die Weltreiterspiele in Aachen durchzuführen - dem ursprünglichen vorgesehenen Veranstalter war es aufgrund der Unwetter im Sommer nicht mehr möglich.

Wolfsberg ist damit Austragungsort des größten Fahrturniers in Kärnten! Es werden ca. 30 Gespanne(Einspänner, Zweispänner und Vierspänner) erwartet.

Die Bewerbe beginnen jeweils um 10.00 Uhr – bei jedem Wetter!

Programmdetails

Doppel-Gold für Österreich

Bei der Zweispänner-WM vergangenes Wochenende in Salzburg gab es sensationell Doppel-Gold für Österreich:


Die siegreichen Österreicher, (c) Michael Rzepa

Der Oberösterreicher Rainer Pointl ist der neue Weltmeister im Zweispänner-Fahren – und holt mit Vater Albert Pointl sowie Georg Moser auch noch Gold im Mannschaftsbewerb.

Mehr dazu auf Pferderevue.at

Bildergalerie auf fena.at

9 Österreicher bei 2 Spänner WM

Österreich darf als Veranstalterland 9 Teilnehmer bei den Zweispänner-Weltmeisterschaften in Salzburg am kommenden Wochenende stellen.
Die Gastgeber haben im Einzel- und im Teambewerb Medaillenchancen, zum Favoritenkreis zählen auch die Teilnehmer aus Deutschland, Ungarn, Niederlanden und den USA. Genannt haben 78 Aktive aus 24 Nationen. Die WM wird am Mittwoch vor dem Barockschloss Kleßheim eröffnet.

Für Österreich am Start: Josef Leibetseder (OÖ), Georg Moser (S), Fred Obernauer (T), Albert Pointl (OÖ), Rainter Pointl (OÖ), Gerald Rössler (B), Ewald Schlagbauer (St), Isidor Weber (T), Johann Wolfmayr (OÖ)

Pony Driving WM 2005

Das Teilnehmerfeld ist sowohl sportlich wie auch gesellschaftlich hochkarätigste besetzt. Das Gastgeberland wird durch HRH den Duke of Edinburgh, Vierspännig mit dem Queen´s Team of Fell Ponies, vertreten. Er gilt als weltweiter Botschafter des Gespannfahrsports.
Seine Gemahlin, die Königin von England, gibt dem Turnier durch ihren Besuch und ihre Anwesenheit die Ehre und das ganz besondere Flair des „Very British“.

Mehr dazu auf fena.at

WM der Kleinpferdefahrer - drei Medaillen für Österreich

"Österreichs Pferdesportfans durften sich am Wochenende bei der ersten Weltmeisterschaft im Gespannfahren für Ponys in Karlstetten (NÖ) über drei Medaillen freuen.

Ein Mal Silber und zwei Mal Bronze gab es für Österreich. Überragend waren die Deutschen, die alle drei Kategorien (Einspänner, Zweispänner, Vierspänner) sowie auch die Teamwertung für sich entschieden.

Stickelberger holt Silber

Die wertvollste Medaille für die Gastgeber holte der Niederösterreicher Josef Stickelberger, der mit seinem Haflinger-Zweispänner (Wito und Weran) Silber holte.

Bronze ging an Rudi Pirhofer im Einspänner mit "El Chico2". Und Bronze ging auch an das Team Austria.

Erfolgreiche Premiere

Die Premiere der ersten kombinierten (1-, 2- und 4-Spänner) Pony-Weltmeisterschaften im Gespannfahren verlief erfolgreich, allein am Samstag verfolgten mehr als 5.000 Besucher die Wettkämpfe."(Sport.ORF.at)

Ergebnisse

WM der Kleinpferde Fahrer

findet von 14. bis 17.8.2003 in Karlstetten (NÖ) statt.
87 Aktive und 230 Pferde aus 17 Nationen werden erwartet.
Medaillenchancen aus österreichischer Sicht hat laut Trainer und amtierendem Staatsmeister Georg Moser der Niederösterreicher Josef Stickelberger mit seinem Halfinger-Zweispänner.

Mehr dazu auf www.pony-wm2003.com

AKTUELLES: siehe unter COMMENTS!

Sie sind nicht angemeldet