steckenpferd
Dienstag, 31. Januar 2012

Matthias Rath will mit Sjef Janssen trainieren

Niederländischer Verband stellt sich quer

Sjef Janssen werde ab sofort neben seinem Vater seine Nachwuchspferde trainieren - das verlautbarte Matthias Alexander Rath heute auf seiner Homepage. Totilas werde Janssen aber nicht trainieren, zumindets nicht bis zu den olympischen Spielen 2012 in London. "Als holländischer Nationaltrainer darf und möchte Sjef nicht die direkte Konkurrenz trainieren und das wäre ich ja mit Totilas. Ich kann das absolut verstehen", erklärte Rath am Dienstag.

Doch da haben Rath und Janssen die Rechnung ohne den Niederländischen Verband gemacht, der die neue Verbindung noch strenger sieht als von Rath angenommen. Nicht nur Janssens Training von Totilas ist dem Verband laut eurodressage.com ein Dorn im Auge und so zeigte er (der Verband) sein Missfallen der prominenten Trainingsvereinbarung unverhohlen. "After a consultation with the Dutch Equestrian Federation, team coach Sjef Janssen has decided not to train Matthias Alexander Rath until after the 2012 Olympic Games.", so die knappe, aber deutliche Stellungnahme des KNHS.

Bei Janssen's Training des Schweden Patrik Kittel und seinem Spitzenpferd Scandic wurde das nicht so streng gesehen, so Pferdesport International.